· 

Projekttag Depression

Am 06. November hat in Lauterbach unser Projekttag zum Thema „Depression“ stattgefunden. An diesem Tag konnten die TeilnehmerInnen praktische Durchführungen von Übungen, das eigene bewusste Wahrnehmen und Spüren von „Symptomen“ auf Körperebene –  welches bestimmt hilfreich im Therapiealltag sein wird 😉 – und vieles vieles mehr mitnehmen.

 

Durch den von uns zusätzlich eingeladenen externen Referenten, blieb es zudem spannend, was es passend zum Thema noch alles gibt.

 

Ebenso gab es Antworten auf Fragen wie z.B. „Wie verschaffe ich mir Zugang zu solchen Menschen, wenn sie die typischen Symptome einer Depression aufzeigen?“ oder „Wie kann ich Angehörige mit einbeziehen?“

 

Wie es unseren KollegInnen bei diesem Thema ergangen ist, berichten sie euch gerne selbst:

 

Theresa: Obwohl das Thema Depression nicht so einfach ist, haben wir einen sehr schönen und zugleich spannenden Tag in einer kleinen motivierten Gruppe erleben dürfen. Durch die Vorträge wurden alle zum Mitreden ermutigt und so kam es zu interessanten Erfahrungsberichten und zu einem regen Informationsaustausch zum Thema. Ich durfte auch beobachten, dass ich nicht die Einzige war, die nach dem Projekttag mit einem Lächeln nach Hause gegangen ist. 😊

 

Heike: Ein großes Lob und Dankeschön an alle, die den Projekttag interessant, ideenreich und mit vielen Informationen gefüllt haben. 😊 Auch wenn das Thema schwierig ist, so bekam ich einen guten Einblick in die Problematik und auch Ideen für den Umgang mit den Patienten.

 

Samah: Das erste, was mir am Ende dieses Tages durch den Kopf ging war: "Wie schade wäre es, wenn ich an so einem tollen Tag nicht mitgemacht hätte." 😉

Das Thema ist zwar alles andere als schön und gerade deswegen habe ich mir vorher eine ganz andere Atmosphäre vorgestellt.. Aber Nein, ganz im Gegenteil! An diesem Tag durfte sogar der Musculus Zygomaticus auch ganz schön arbeiten!

Die Stimmung war angenehm, die Kolleginnen und Kollegen haben sehr gut mitgewirkt, einige waren offen und haben ihre eigene Erfahrungen mit uns geteilt. Die Gruppenarbeiten haben viel Spaß gemacht, und die Pizza war lecker! 😄

Mich hat vom Herzen sehr gefreut, dabei zu sein, neue Gesichter kennenzulernen und meine KollegInnen in einem anderen Rahmen treffen zu dürfen. Und obwohl das Thema nicht neu für mich ist, habe ich an diesem Tag doch einiges gelernt.

Danke nochmal an alle, die an diesem Tag mitgemacht haben und ihn ermöglicht haben! Und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Projekttag! 😊

 

Christiane: Am Samstag war es endlich soweit und der Projekttag konnte stattfinden. Depression. Puh, was für ein schweres und bedeutungsvolles Thema…

 Aber umso mehr muss ich mich bei allen Mitwirkenden bedanken! 😊 Es war so eine interessante und hilfreiche FOBI. Einfach nur Wahnsinn wie toll dieser Tag trotz des schweren Themas war und wie wichtig es mal wieder war zu erkennen, wie gut es einem selbst geht…

 

Martin: Mit einem herzlichen Dank an alle Beteiligten möchte ich gerne auf das letzte Wochenende zurückschauen. Ich bin sehr froh und stolz darauf einen Arbeitgeber zu haben, der einen solchen interdisziplinären Austausch fördert und unterstützt!

Depression war das “schwerwiegende” Thema letztes Wochenende und dennoch merkte man es am Ende des Tages keinem an! 😊 Ganz im Gegenteil, an diesem (ersten “Präsenz”-)Treffen zeigte sich mal wieder, wie schön es ist mit unseren KollegInnen in den Austausch zu kommen (fachlich wie persönlich). Ich freue mich auf weitere Projekttage mit euch und je mehr kommen, desto größer wird der Austausch sein.

Fühlt euch von mir also gerne aufgefordert euch beim nächsten Mal mit anzumelden – wir sind nämlich ein richtig cooler Haufen!! 😉

 

Tanja: Unser Pusteblume-Projekttag-Depression war so gut weil…

… wir eine tolle Gemeinschaft hatten.

… alles sehr abwechslungsreich und interaktiv war.

… ich nicht nur für meine Patienten, sondern auch für mich persönlich viel mitnehmen konnte.

Mein Resümee: Schutz gewähren, Ressourcen stärken, Beziehungen fördern, gemeinsam tun, die Macht der Berührung nutzen, Hoffnung nie aufgeben, Achtsamkeit lernen…

Einen riesen Dank an unser interdisziplinäres Vorbereitungs- und Durchführungsteam! 😊

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für das tolle Feedback und freuen uns auch schon sehr auf den nächsten Projekttag mit euch!